Cefalù & Novara di Sicilia

Wir verlängern unseren Aufenthalt in Cefalù, das gute Wetter, der Pool, der schöne Strand & die warme Dusche abends – was will man mehr.

Einmal fahren wir mit den Velos nach Cefalù & besichtigen das Städtli, der Besuch auf dem Torre del Duomo ist lohnenswert & das Mosaik beeindruckend.

Die restliche Zeit verbringen wir um den Bus, am Strand, im Pool & am Durch-den- Camping-Biken zwischen all den WoMo, Bussen & Konsorte.

Am Donnerstag zieht es uns nochmals in die Berge & wir suchen uns oberhalb von Novara di Sicila ein Platz zum Stehen. Einmal mehr sind wir Glückspilze und finden einen hübschen, gemütlichen Ort.

Wir entdecken die Gegend, bauen Abseilstellen und machen eine Bergtour auf den Rocca di Novara. Stolz stehen wir zu fünft oben am Kreuz, tragen uns im Gipfelbuch ein & geniessen eine wunderschöne Aussicht auf die Meere & den rauchenden Ätna.

Am Samstag fahren wir nach Milazzo, schlafen in einem B&B, füllen uns die Bäuche mit feiner sizilianische Kost & wollen am Sonntag früh los nach Lipari. Pünktlich & gestärkt mit Cappuccini, Cornetti & Biscotti machen wir uns auf zum Fährhafen & warten nun noch immer auf deren Abfahrt – das Wetter sei zu unsicher, sagen sie – oder haben sie einfach zu wenig Kundschaft? fragen wir uns.

Eine Antwort auf „Cefalù & Novara di Sicilia“

  1. Offesichtlech hett no niemer bis jitz e Glasse-Allergii überchoo – es isch schön, z gseh, dass dihr’s gniesset! Das isch ganz schön aaschteckend!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.